September 22, 2022

[ad_1]

Nach der Niederlage gegen Juventus tritt der luxemburgische Doublé-Sieger die Heimreise mit einem Sieg im Gepäck ein.

Champions-League-Qualifikation

Bob HEMMEN

Bob HEMMEN

Nach der Niederlage gegen Juventus tritt der luxemburgische Doublé-Sieger die Heimreise mit einem Sieg im Gepäck ein.

Racings Fußballerinnen haben sich am Sonntagnachmittag in Turin mit 3:1 gegen den FC Flora Tallinn aus Estland behauptet. Nachdem die Mannschaft von Trainer Adrien Daniele in der Champions-League-Qualifikation schon am Donnerstag beim 0:4 gegen Juventus eine gute Leistung gezeigt hatte, konnten sich die Hauptstädterinnen nun mit einem Sieg belohnen.


Die Hauptstädterinnen sind bei Juventus Turin der klare Außenseiter, halten aber tapfer dagegen.


Karoline Kohr hatte Racing nach 43 Minuten in Führung gebracht, ehe Floras Jaanika Volkov in der 51.’ zum Ausgleich traf. 

Doch der luxemburgische Doublé-Sieger spielte weiter mutig nach vorn und ging dank Toren von Kohr (54.’) und Kimberley dos Santos (60.’) als Gewinner vom Platz.

Racing beendet die Gruppe 6 somit auf Platz drei hinter Juventus Turin und Kiryat Gat (ISR).

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.



[ad_2]

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.