October 3, 2022

[ad_1]

Ein Ex-Paar wollte sich am Samstagabend treffen, um zu reden. Der Abend endete in einem handgreiflichen Streit und mit einer Festnahme.

In der Nacht zum Sonntag

Ein Ex-Paar wollte sich am Samstagabend treffen, um zu reden. Der Abend endete in einem handgreiflichen Streit und mit einer Festnahme.

 (lm) – Nach einer zunächst verbalen, dann handgreiflichen Auseinandersetzung, wurde in der Nacht zum Sonntag ein Mann festgenommen, wie die Polizei informiert.

Ein Anwohner des Süden Luxemburgs hörte gegen 23.20 lautes Geschrei im Nachbarhaus und informierte daraufhin die Polizei. Als die Beamten eintrafen, öffnete ihnen ein Mann die Tür, der leichte Verletzungen hatte. Die Frau hinter ihm hatte Blutspuren im Gesicht. 


Ein Paar meldete sich bei der Polizei, nachdem die Frau Morddrohungen erhielt und ihr Partner mit einem Messer verletzt wurde.


Bei dem Mann handelte es sich nach Angaben der Beamten um den Ex-Partner der Frau. Die beiden würden getrennt leben, hätten sich an besagtem Abend jedoch verabredet, um zu reden. Nachdem es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen war, kam es zu Handgreiflichkeiten.

Während der Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Frau geschlagen, sexuell belästigt und bedroht wurde. Ihr gegenüber seien Morddrohungen geäußert worden.


Das Ministerium für Gleichstellung und die Croix-Rouge wenden sich an potenzielle Gewalttäter. Das Thema müsse aus der Tabuzone heraus.


Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Mann festgenommen. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema



[ad_2]

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.