September 27, 2022

[ad_1]

Seit Dienstagabend ist beim amtierenden Luxemburger Handball-Meister klar, wer die Nachfolge von Jos Theysen als Vorsitzender antritt.

Handball

Joe GEIMER

Joe GEIMER

Seit Dienstagabend ist beim amtierenden Luxemburger Handball-Meister klar, wer die Nachfolge von Jos Theysen als Vorsitzender antritt.

Im Juni 2016 übernahm Jos Theysen das Präsidentenamt beim HB Esch von Marc Fancelli, der zuvor acht Jahre lang den Vorsitz inne hatte. Seit April ist klar, dass Theysen sein Mandat nach sechsjähriger erfolgreicher Zusammenarbeit mit Ablauf der Saison 2021/2022 zur Verfügung stellen würde.


FLH Handball Spielzeit 2020-2021 Meisterschaft der AXA League der Männer zwischen dem HB Esch und dem HC Berchem am 13.02.2021 v.l.n.r. Christian BOCK (14 HBE) Geoffroy GUILLAUME (13 HCB) Moritz BARKOW (27 HBE) und Ben WEYER (10 HCB)

Der Escher Kapitän Christian Bock ist kein Freund der Corona-Schnelltests. Er hatte sogar angedeutet, aufzuhören, sollten diese zur Pflicht werden.


Es musste also ein Nachfolger für den Climalux-Geschäftsführer gefunden werden. Und das ist am Dienstagabend bei der Generalversammlung des HB Esch passiert. Mannschaftskapitän Christian Bock hatte seine Kandidatur für den Posten gestellt und wurde dann auch als neuer Präsident bestätigt. 

Der 34-Jährige ist seit vielen Jahren eines der Gesichter und einer der Leistungsträger des HB Esch. Bock lief in seiner Laufbahn auch 79 Mal für die Männer-Nationalmannschaft auf und erzielte dabei 203 Tore.

Neben Bock und Fancelli (Manager und Schatzmeister) gehören dem neuen HB-Esch-Vorstand auch noch Boris Arendt, Fabienne Diederich, Jo Guedes, Jorge Matias, Vincent Nothum, Patty Schiertz, Pierre Weidig und Vic Wirth auf unterschiedlichen Posten an.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema



[ad_2]

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.