September 22, 2022

[ad_1]

Ein 42-jähriger Lastwagenfahrer ist am Montagvormittag bei Arbeiten an einem Bahnübergang tödlich von einem Bagger verletzt worden.

Arbeitsunfall

Ein 42-jähriger Lastwagenfahrer ist am Montagvormittag bei Arbeiten an einem Bahnübergang tödlich von einem Bagger verletzt worden.

(dme) – Bei Arbeiten auf einer Baustelle auf den Bahngleisen des Bahnübergangs in der Route de Luxembourg in Roodt-Syre kam es am Montagvormittag zu einem schweren Arbeitsunfall. Nach dem Beladen eines Lastwagens wurde dessen Fahrer beim Überprüfen des Fahrzeugs von einem noch manövrierenden Bagger erfasst und schwer verletzt.


ARCHIV - 01.10.2020, Belgien, Gent: Ein Mitarbeiter des Fahrzeugherstellers Volvo mit Mund-Nasen-Schutz arbeitet an der Produktion des ersten vollelektrischen Autos an der Produktionsstätte der Elektrofahrzeuge, im Volvo Car Werk. Arbeitnehmer in Belgien sollen ihre Arbeit künftig flexibel an vier statt fünf Tagen verrichten können. (zu dpa «Belgien will Vier-Tage-Woche bei gleicher Arbeitszeit einführen») Foto: Kurt Desplenter/BELGA/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Die belgische Regierung einigte sich auf eine entsprechende Arbeitsmarktreform.


Trotz des schnellen Einsatzes der Rettungssanitäter vor Ort, kam für den 42-jährigen Mann aus dem nahen französischen Grenzgebiet, jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Mess- und Erkennungsdienst mit den Unfallerhebungen vor Ort betraut und eine Autopsie beantragt. Beamte des Gewerbe- und Grubenaufsichtsamtes (ITM) wurden informiert und ein Arbeitsunfallbericht seitens der Polizei erstellt.  

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema



[ad_2]

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.